Sprache ändern [+]

Über uns

Über uns

Der Anfang

Hogarth nahm 2008 aus einem Dachgeschoss in der Nähe der Londoner Carnaby Street den Geschäftsbetrieb auf. Unsere Internetverbindung kam durch ein Kabel, das aus dem Fenster hing, und der Boden war so schief, dass die Bürostühle ständig in eine Ecke rollten. Doch schon bald waren wir 14 Leute in dieser Dachkammer. Für Meetings mussten wir auf das brasilianische Café gegenüber ausweichen – bei uns war es einfach zu eng. Und weil wir uns sehr gern an diese Zeiten erinnern, werden die Gründungsmitarbeiter von Hogarth noch heute die „Attic Fourteen“ („Vierzehn vom Dachboden“) genannt.

A Hogarth Olympian!

Loren Bleaken

Next month 40 Hogarth staff members will challenge themselves at Judgement Day  to raise money for SportsAid, our charity partner. Hogarth also provides web development and film-making expertise to SportsAid as part of a successful long-term partnership.

With only a month until the event, SportsAid has just announced that they will be able to pay for two athletes to go to the Youth Olympic Games.

Hogarth alone has raised enough money needed to sponsor Loren Bleaken – an 18 year old distance runner who is ranked 3rd in GB (U20) for 800m and 20th in the world (2013) – to attend the games. She will join Alex Chantler-Mayne, a 16-year-old triathlete, who also benefits from the fundraising efforts of Judgement Day participants.